Sonnenfinsternis am 20.03.2015

Bei besten Bedingungen konnte die Sonnenfinsternis am 20.03.2015 beobachtet werden. Über Spitzbergen und den Färöer Inseln zeigte sich die Finsternis am Vormittag als totale Sonnenfinsternis, am Beobachtungsort in Furtwangen als partielle Finsternis mit einem Bedeckungsgrad von immer noch rund 77%. Die von 09.27 Uhr bis 11.48 Uhr dauernde Finsternis konnte parallel im Weisslicht, im H-Alpha-Licht und im CaK-Licht beobachtet werden. Die Sonne war zum Zeitpunkt der Bedeckung durch den Mond weitgehend fleckenfrei, lediglich die kleine Fleckengruppe AR2303 war zu sehen.

Komposit der Bedeckungsphasen in den drei Linien

Die folgende Abbildung zeigt eine Montage der verschiedenen Phasen der partiellen Finsternis: Die Aufnahmen im Weisslicht entstanden mit einer DSLR vom Typ Canon 450D an einem mit Foliensonnenfilter ausgestatteten 2,8 Zoll Refraktor (60mm Öffnung bei 600mm Brennweite). Die Aufnahmen im H-Alpha-Licht entstanden mit einer TIS-Kamera an einem mit Coronado Solarmax60 ausgestatteten 2,8 Zoll Refraktor (60mm Öffnung bei 355mm Brennweite) und die Aufnahmen im CaK-Licht entstanden mit einer PointGrey Grasshopper3-U3-28S5M an einem Lunt CaK-Teleskop (Brennweite 500 mm, Öffnung: 60 mm, Bandbreite von 2,4 Angström bei 393 nm). Summenbild aus je 50 (von 150) Bildern.

Phasen-WL+HA+CAK - mittel

 

Phasen der Sonnenfinsternis im Weisslicht

Die folgende Abbildung zeigt eine Montage der verschiedenen Phasen der partiellen Finsternis im Weisslicht. Die Aufnahmen entstanden mit einer DSLR vom Typ Canon 450D an einem mit Foliensonnenfilter ausgestatteten 2,8 Zoll Refraktor (60mm Öffnung bei 600mm Brennweite).

Phasen-WL

 

Phasen der Sonnenfinsternis im H-Alpha-Licht

Die folgende Abbildung zeigt eine Montage der verschiedenen Phasen der partiellen Finsternis im H-Alpha-Licht. Die Aufnahmen entstanden mit einer TIS-Kamera an einem mit Coronado Solarmax60 ausgestatteten 2,8 Zoll Refraktor (60mm Öffnung bei 355mm Brennweite).

Phasen-HA

 

Phasen der Sonnenfinsternis im CaK-Licht

Die folgende Abbildung zeigt eine Montage der verschiedenen Phasen der partiellen Finsternis im CaK-Licht. Die Aufnahmen entstanden mit einer PointGrey Grasshopper3-U3-28S5M an einem Lunt CaK-Teleskop (Brennweite 500 mm, Öffnung: 60 mm, Bandbreite von 2,4 Angström bei 393 nm). Summenbild aus je 50 (von 150) Bildern.

Phasen-CAK

 

Die Phasen der Sonnenfinsternis

Einzelne Phasen der Bedeckung der Sonne durch den Mond im Weisslicht, im H-Alicht-Licht und im CaK-Licht: Auf der Sonnenoberfläche ist die Fleckengruppe mit der NOAA-Nummer 2303 zu sehen, die den Anblick der Sonne auch in den Tagen vor und nach der Finsternis bestimmte (Bilder können durch Klick vergrößert werden).

IDL TIFF file IDL TIFF file IDL TIFF file

IDL TIFF file IDL TIFF file IDL TIFF file

IDL TIFF file IDL TIFF file IDL TIFF file

IDL TIFF file IDL TIFF file IDL TIFF file

IDL TIFF file IDL TIFF file IDL TIFF file

IDL TIFF file IDL TIFF file IDL TIFF file

IDL TIFF file IDL TIFF file IDL TIFF file

IDL TIFF file IDL TIFF file IDL TIFF file

IDL TIFF file IDL TIFF file IDL TIFF file

Finsternisverlauf über dem Schwarzwald

Die Montage der Bilder, die im Abstand von jeweils 4 Minuten entstanden sind, zeigt die Wanderung der Sonne und die jeweils unterschiedliche Bedeckung während der Sonnenfinsternis. Die Aufnahmen entstanden mit einem 24mm-Objektiv an einer Canon D6.

Kombination_01b

Ansicht der maximalen Bedeckung mit der Finsternisbrille

Bedingt durch den völlig wolkenfreien Himmel über Furtwangen konnten die einzelne Phasen der Bedeckung der Sonne durch den Mond auch mit der Finsternisbrille wunderbar beobachtet werden. Das Bild zeigt die Ansicht der Sonne in der Phase der maximalen Bedeckung von rund 77%.

sofi-Brille