Beobachtung am 24.03.2019

Während der Aufnahmen im Kalzium-Licht flog ein Vogel vor der Sonne vorbei – die Fleckengebiet zeigen sich heute im H-Alpha-Licht (656nm), im Natriumlicht (589nm), im Weißlicht (540nm), im Magnesium-Licht (517nm) und im Kalzium-Licht (393nm) nur noch ganz dicht am Sonnenrand.

Weiterlesen …

Beobachtung am 23.03.2019

Die Fleckengebiete AR12735 und AR12736 zeigen sich heute am Rand der Sonnenscheiben im H-Alpha-Licht (656nm), im Natriumlicht (589nm), im Weißlicht (540nm), im Magnesium-Licht (517nm) und im Kalzium-Licht (393nm) – sowie in den Detailaufnahmen in den klassischen drei Beobachtungslinien.

Weiterlesen …

Beobachtung am 17.03.2019

Während es so stürmisch war, das wenige Kilometer entfernt (in Schonach) das Weltcup-Springen der Nordischen Kombinierer abgesagt wurden entstanden diese Bilder der fleckenlosen Sonnenscheibe im H-Alpha-Licht (656nm), im Natriumlicht (589nm), im Weißlicht (540nm), im Magnesium-Licht (517nm) und im Kalzium-Licht (393nm).

Weiterlesen …

Beobachtung am 16.02.2019

Am späten Nachmittag – und daher bei tiefem Sonnenstand – zeigt sich heute die Sonnenscheibe im H-Alpha-Licht (656nm), im Natriumlicht (589nm), im Weißlicht (540nm), im Magnesium-Licht (517nm) und im Kalzium-Licht (393nm); noch immer hat das kleine/schwache Fleckengebiet keinen Namen/Nummer.

Weiterlesen …