Sonnenfinsternis am 23.10.2014

Am 23.10.2014 fand über dem Westen der USA eine partielle Sonnenfinsternis statt. Mit Blick auf die Wetterprognosen und das Maß der Bedeckung der Sonne durch den Mond wählten wir den Grand Canyon in Arizona (USA) als Beobachtungsort. Hier war die Sonnenfinsternis zwischen 14.19 Uhr und 16.49 Uhr zu beobachten – mit einer maximalen Bedeckung von rund 40% um 15.35 Uhr.

 

Die Phasen der Sonnenfinsternis

Die folgende ABbildung zeigt eine Montage der verschiedenen Phasen der partiellen Finsternis: Die Aufnahmen im Weisslicht entstanden mit einer DSLR vom Typ Canon 450D an einem mit Foliensonnenfilter ausgestatteten 2,8 Zoll Refraktor (60mm Öffnung bei 600mm Brennweite). Die Aufnahmen im H-Alpha-Licht entstanden mit einer TIS-Kamera an einem mit Coronado Solarmax60 ausgestatteten 2,8 Zoll Refraktor (60mm Öffnung bei 355mm Brennweite) als Summenbild aus je 50 (von 100) Bildern. Deutlich zu sehen ist die zunehmende Bewölkung in der zweiten Hälfte der Finsternis.

Summenbild_HA+WL_01

Für die Aufnahmen wurden die beiden Teleskope parallel auf einer AstroTrack-Montierung dem Lauf der Sonne nachgeführt.

setup

Einzelne Phasen der Bedeckung der Sonne durch den Mond im Weisslicht und im H-Alüha-Licht: Deutlich ist die sehr große Fleckengruppe mit der NOAA-Nummer 12192 zu sehen, die den Anblick der Sonne auch in den Tagen vor und nach der Finsternis bestimmte (Bilder können durch Klick vergrößert werden).

Sofi_01 Sofi_HA_01

Sofi_02 Sofi_HA_02

Sofi_03 Sofi_HA_03

Sofi_04 Sofi_HA_04

Sofi_05 Sofi_HA_05

Sofi_06 Sofi_HA_06

Sofi_07 Sofi_HA_07

Sofi_08 Sofi_HA_08

Sofi_09 Sofi_HA_09

 

Lichtstimmungen während der Finsternis

Die Montage der Bilder, die im Abstand von jeweils 15 Minuten entstanden sind, zeigt die sich verändernden Beleuchtungssituationen und die sich verändernde Bewölkung über dem Grand Canyon während der Sonnenfinsternis.

Summenbild_03-kl