Beobachtung am 27.03.2017

Der gestern noch namenlose Fleck trägt inzwischen die Nummer AR12644 und zeigt sich auf der Sonnenscheibe im Weißlicht (540 nm), im H-Alpha-Licht (656 nm) und im Kalzium-Licht (393 nm). Der Fleck zeigt in den Detailaufnahmen seine schöne Struktur zusätzlich auch im Sodium-Licht.

Weiterlesen …

Beobachtung am 03.02.2017

Während AR12638 zum Sonnenrand wandert, prägen bei stürmischem Wetter AR12641/42 die Ansicht der Sonne im Weißlicht (540 nm), im H-Alpha-Licht (656 nm) und im Kalzium-Licht (393 nm). Diese längliche Fleckengruppezeigt sich auch in den Detailaufnahmen in den vier Linien.

Weiterlesen …

Beobachtung am 25.02.2017

Mit AR12638 prägt (neben AR12639) heute ein etwas größerer Fleck die Ansicht der Sonnenscheibe im Weißlicht (540 nm), im H-Alpha-Licht (656 nm) und im Kalzium-Licht (K-Linie bei 393 nm).  AR12638 zeigt in den Detailaufnahmen seine Struktur – erstmals testweise auch im Natrium-Licht (D-Linie bei 589 nm).

Weiterlesen …

Beobachtung am 22.01.2017

Die Flecken AR12627/28 prägen heute (neben den zum Sonnenrand wandernden Flecken AR12625/26) die Ansicht der Sonnenscheibe im Weißlicht (540 nm), im H-Alpha-Licht (656 nm) und im Kalzium-Licht (393 nm). Die beiden erstgenannten zeigen in den Detailaufnahmen ihre schöne Struktur.

Weiterlesen …

Beobachtung am 27.09.2016

Die Fleckengruppe AR12597 ist zum Sonnenrand gewandert und zeigt sich dort auf den Übersichtsaufnahmen der Sonnenscheibe und in den Detailaufnahmen im Weißlicht (540 nm), im H-Alpha-Licht (656 nm) und im Kalzium-Licht (393 nm).

Weiterlesen …

Beobachtung am 24.09.2016

Bei einer Sonnenhöhe von 24 Grad über dem Horizont entstanden am  Vormittag Aufnahmen der Sonnenscheibe mit AR12597 (und Detailaufnahmen dieses Fleckengebiets) im Weißlicht (540 nm), im H-Alpha-Licht (656 nm) und im Kalzium-Licht (393 nm).

Weiterlesen …

Beobachtung am 12.09.2016

Das kleine Fleckengebiet AR12591 präsentiert sich zentral auf der Sonne, das größere Gebiet AR12589 steht schon etwas abseits (zeigt aber im Weißlicht (540 nm), im H-Alpha-Licht (656 nm) und im Kalzium-Licht (393 nm) seine schöne Struktur), während imposante Protuberanzen den Sonennrand schmücken.

Weiterlesen …